fbpx

Die EZB lehnt Bitcoin als Währung ab. Kommt stattdessen der digitale Euro?

Während Kryptowährungen (wie Bitcoin und Ether) boomen, arbeitet die Europäische Zentralbank (EZB) an einer Einführung des digitalen Euros. Laut EZB-Chefin Christine Lagarde müsse die EZB darauf vorbereitet sein, auch digitale Euros auszugeben, um fit für die Zukunft zu sein. Die Entscheidung zur Einführung soll noch Mitte dieses Jahres fallen.

(mehr …)

Geld, Währung, Wertspeicher, Coin, Token – ja was denn nun?

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Wer soll denn da noch durchblicken? Für Bitcoin, Ethereum, Tether und die ganzen anderen Kryptodinger kursieren alle mögllichen Bezeichnungen und Sammelbegriffe, aber so richtig klar scheint keinem zu sein, was nun richtig ist und was nicht. Dazu die Sprachbarriere – denn Mining ist kein Bergbau und Currency keine Währung. Oder doch? Oh Mann ….   

(mehr …)

Bitcoin vs. CBDC – wer schadet hier eigentlich wem?

In den letzten Wochen mehren sich die Meldungen: diverse Zentralbanken und Regierungen arbeiten an CBDCs. Sogar die EZB ist am Start und sieht einen digitalen Euro als sinnvolle Ergänzung (aber nicht als Ersatz) für den Euro. Das staatliche digitale Geld soll dem Vernehmen nach insbesondere auch dazu da sein, um ein geldpolitisches Mittel gegen Kryptowährungen zu haben. 

Echt jetzt, wie soll das denn gehen? 

(mehr …)