fbpx

Bitcoin, Ethereum und Aave zum Wochenstart – KW 28/2021

Wir blicken zum Start der KW 28/2021 auf Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Aave (AAVE). Während die vergangene Woche von abnehmender Volatilität und abnehmenden Volumen bei Bitcoin und Ethereum geprägt war, sahen wir bei DeFi-Werten (u.a. Aave) steigende Preise mit noch nicht genug Momentum, um eine Erholung zu attestieren. Sehen wir also nach, was diese Woche mit sich bringen könnte. 

In unserer neuen Serie „Bitcoin, Ethereum und [drittes digitales Asset unserer Wahl] zum Wochenstart“ sehen wir uns jeden Montag drei Kryptomärkte in einer breiteren Übersicht an. Dabei versuchen wir sowohl grundlegende Mittel der Chartanalyse, als auch On-Chain Daten verständlich zu präsentieren, um euch so eine kompakte Übersicht zum Wochenstart in den Kryptomärkten zu bieten. Hier erwartet euch dabei aber weder eine vollständige, technische Analyse noch eine umfangreiche Analyse von On-Chain Daten.

Den Start in der KW 28/2021 machen dabei BTC, ETH und AAVE. Alle drei Werte sind dabei äußerst interessant. Denn mit Bitcoin und Ethereum blicken wir auf die zwei größten Kryptowährungen der Welt, sortiert nach Marktkapitalisierung. Mit Aave blicken wir stattdessen auf das (wieder) dominanteste DeFi-Protokoll auf dem Ethereum-Netzwerk und damit auf einen Bluechip der dezentralen Finanzen, der stellvertretend für die Unterkategorie der Lending-Protokolle steht.

Weiterlesen

Beherrscht die Sharing Economy unsere Zukunft?

„Wir besitzen nicht, wir benutzen nur!“ – Die Wiederentdeckung des Teilens!

Die Idee des Sharings ist nicht neu. Schon in der früheren Zeit haben Menschen Dinge, die sie im Augenblick nicht mehr brauchten, verliehen. Im Mittelpunkt stand der Gemeinschaftskonsum!

Dann kam der Wohlstand und mit ihm eine Zeit, in der sich vieles um persönlichen Besitz und um Individualität drehte. Wieso leihen, wenn man auch besitzen kann? Die Zeiten in denen Dinge aus finanziellen Gründen gemeinschaftlich genutzt werden mussten, waren vorbei. Zu gut ging es den Menschen und zu günstig sind die Produkte geworden. Wie ein Inselbewohner richtete man sich ein und stattete man sich aus, unabhängig und autark.

(mehr …)

Marktpsychologie am Montag KW 26/2021

Marktpsychologie am Montag - Folge 4

Die Finanzmärkte werden von Menschen gesteuert. Und Menschen sind bekanntlich emotionale Wesen. Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass Emotionen und daraus resultierende Verhaltensweisen einen Großteil aller Marktaktivitäten bestimmen. Diesen Montag wollen wir uns die von euch gewählten Märkte Gold (XAU), Chiliz (CHZ), Aave (AAVE) und Uniswap (UNI) ansehen.

Link zum Video: https://www.twitch.tv/videos/1070160345
Link zum Podcast: https://soundcloud.com/decentrade/marktpsychologie-am-montag-folge-4

Ein herzliches Hallo zu einer weiteren Ausgabe von „Marktpsychologie am Montag“! Während wir in der vergangenen Woche auf Bitcoin (BTC), Cardano (ADA) und Thorchain (RUNE) blickten, soll es diese Woche um eure neugewählten Märkte gehen. Diese wären Gold (XAU), Chiliz (CHZ), Aave (AAVE) und Uniswap (UNI). Jede Woche bekommt ihr übrigens die Auswahl zwischen 5 und 10 Märkten und die drei Märkte mit den meisten Stimmen beleuchte ich dann durch die marktpsychologische Linse. Du willst mit abstimmen? Dann trete der Trade. Market. Mind.-Telegram-Community bei!

Verlieren wir aber keine weitere Zeit mehr und starten wir direkt durch! Weiterlesen

Marktpsychologie am Montag KW 25/2021

Marktpsychologie am Montag - Folge 3

Die Finanzmärkte werden von Menschen gesteuert. Und Menschen sind bekanntlich emotionale Wesen. Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass Emotionen und daraus resultierende Verhaltensweisen einen Großteil aller Marktaktivitäten bestimmen. Diesen Montag wollen wir uns die von euch gewählten Märkte Bitcoin (BTC), Cardano (ADA) und Thorchain (RUNE) ansehen.

Link zum Podcast: https://soundcloud.com/decentrade/marktpsychologie-am-montag-folge-3

Ein herzliches Hallo zu einer weiteren Ausgabe von „Marktpsychologie am Montag“! Während wir in der vergangenen Woche auf den US-Dollar, Polkadot, Internet Computer und Uniswap blickten, soll es diese Woche um eure neugewählten Märkte gehen. Diese wären Bitcoin (BTC), Cardano (ADA) und Thorchain (RUNE). Jede Woche bekommt ihr übrigens die Auswahl zwischen 5 und 10 Märkten und die drei Märkte mit den meisten Stimmen beleuchte ich dann durch die marktpsychologische Linse. Du willst mit abstimmen? Dann trete der Trade. Market. Mind.-Telegram-Community bei!

Verlieren wir aber keine weitere Zeit mehr und starten wir direkt durch! Weiterlesen

Bedrohen die digitalen Kommunikationsplattformen unsere Demokratie?

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier stellte in seiner Rede am 3. März 2021 fest:
„Regulierung wurde lange zum Feind erklärt. Das Gegenteil ist der Fall: Freiheit und Demokratie brauchen Regeln, wenn sie gewahrt bleiben sollen! […]
Wenn es um die Demokratie geht, ist die digitale Revolution beides, Fluch und Segen, Chance und Gefahr zugleich.“

Auch wenn Deutschland oft den Ruf hat, in Sachen Digitalisierung rückständig zu sein, sind mittlerweile knapp 90% der Bevölkerung online, bei den 14-29-Jährigen sind es sogar 100%! Die Hälfte derjenigen, die das Internet frequentieren, interagieren über Social-Media-Kanäle wie Facebook, Instagram oder Twitter. Diese intensive Nutzung wirkt sich auch auf die Debattenkultur in der Gesellschaft aus.

(mehr …)

Marktpsychologie am Montag KW 24/2021

Marktpsychologie am Montag

Die Finanzmärkte werden von Menschen gesteuert. Und Menschen sind bekanntlich emotionale Wesen. Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass Emotionen und daraus resultierende Verhaltensweisen einen Großteil aller Marktaktivitäten bestimmen. Diesen Montag wollen wir uns die von euch gewählten Märkte US-Dollar Index (DXY), Polkadot (DOT), Uniswap (UNI) und Internet Computer (ICP) ansehen.

Link zum Podcast: https://soundcloud.com/decentrade/marktpsychologie-am-montag-folge-2

Ein herzliches Hallo zu einer weiteren Ausgabe von „Marktpsychologie am Montag“! Während wir in der vergangenen Woche auf Bitcoin und Ethereum blickten, soll es diese Woche um eure gewählten Märkte gehen. Diese wären der US-Dollar Index, Polkadot, Uniswap und Internet Computer. Jede Woche bekommt ihr übrigens die Auswahl zwischen 5 bis 10 Märkten und die drei Märkte mit den meisten Stimmen beleuchte ich dann durch die marktpsychologische Linse. Diese Woche sind es sogar 4 Märkte, denn Platz 3 und 4 waren nach Stimmen gleichauf.

Verlieren wir aber keine weitere Zeit mehr und starten wir direkt durch! Weiterlesen

Marktpsychologie am Montag KW 23/2021

Marktpsychologie am Montag KW 23/2021

Die Finanzmärkte werden von Menschen gesteuert. Und Menschen sind bekanntlich emotionale Wesen. Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass Emotionen und daraus resultierende Verhaltensweisen einen Großteil aller Marktaktivitäten bestimmen. Diesen Montag wollen wir uns im neuen Format Bitcoin und Ethereum näher ansehen.

Link zum Podcast: https://soundcloud.com/decentrade/marktpsychologie-am-montag-folge-1

Hallo und herzlich willkommen zur ersten Ausgabe von „Marktpsychologie am Montag“ im neuen Gewand. In diesem neuen Mischformat dieses Contents erwartet euch nun jeden Montag ein 10 bis 30-minütiger Podcast und ein begleitender Artikel mit einer Zusammenfassung und einigen Daten. Während der Podcast leichter zu konsumieren ist, als ein Video, liefert der Artikel eine knappe Version des Podcasts, zusammen mit Charts zu angesprochenen Daten.

Für die erste Ausgabe knöpfen wir uns dafür Bitcoin und Ethereum vor. Künftig werdet ihr aber wieder eure drei Lieblingsmärkte jede Woche wählen, die ich dann montags beleuchte. Weiterlesen

Darauf sind wir bullisch: Neue Workshops „trade.“, „market.“ und „mind.“ sind jetzt verfügbar

Trade. Market. Mind. und Hallo Krypto starten drei neue Workshops

Es dauerte länger als geplant, aber gut Ding will Weile haben! Trade. Market. Mind. startet in freundlicher Zusammenarbeit mit Hallo Krypto! gleich drei neue Workshops, welche die Bereiche Trading, Investments und Behavioral Finance (inkl. Mindset) künftig abdecken werden. Die Workshops richten sich dabei an Anfänger wie auch Fortgeschrittene und setzen keinerlei Vorwissen voraus.

(mehr …)

Die EZB lehnt Bitcoin als Währung ab. Kommt stattdessen der digitale Euro?

Während Kryptowährungen (wie Bitcoin und Ether) boomen, arbeitet die Europäische Zentralbank (EZB) an einer Einführung des digitalen Euros. Laut EZB-Chefin Christine Lagarde müsse die EZB darauf vorbereitet sein, auch digitale Euros auszugeben, um fit für die Zukunft zu sein. Die Entscheidung zur Einführung soll noch Mitte dieses Jahres fallen.

(mehr …)

Zukunft: No cash?

Der Finanzsektor erlebt z.Zt. einen grundlegenden Wandel. Zwei Treiber sind dafür hauptsächlich verantwortlich:

  1. Der technische Fortschritt ermöglicht durch die zunehmende Digitalisierung nicht nur in der Industrie (Stichwort 4.0), sondern auch im Finanzsektor vollkommen neue Geschäftsmodelle und wird einen tiefgreifenden Strukturwandel erleben.
  2. Die globale Finanzkrise hat das Vertrauen in das Finanzsystem in großen Teilen erschüttert. Der Wunsch nach neuen Lösungen und Alternativen zu den etablierten Papiergeldwährungen ist offenkundig. Virtuelle Währungen wie Bitcoin sind eine unmittelbare Folge dieses Vertrauensverlustes.

(mehr …)